Forschung > Projekte > Details Arbeitsbereich: DIRECT

Details Arbeitsbereich: DIRECT

Das Projekt DIRECT (DIstributed REaltime ConTrol) an der Fachhochschule Wiesbaden wendet objektorientierte Entwurfsmethoden sowie Methoden der objektorientierten, verteilten Programmierung zur Lösung von Problemstellungen aus dem Bereich der Automatisierungstechnik an. Die Vorgehensweise orientiert sich am OMA/CORBA-Referenzmodell (Object Management Architecture / Common Object Request Broker Architecture) der OMG (Object Management Group). Ferner ist es ein Ziel, das Objektmodell für Echtzeitanwendungen praxisgerecht zu erweitern. Erprobungsfeld ist derzeit die Automatisierung eines chemischen Analyselabors. Es werden zum einen Entwurfshilfmittel sowie Laufzeitkomponenten für Feldbus-vernetzte, Mikrocontroller-basierte eingebettete Systeme sowie zur Integration von speicherprogrammierbarer Steuerungen in komplexe Automatisierungsanwendungen entwickelt. Andererseits werden verfügbare Umgebungen, wie etwa der IONA Orbix Object Request Broker oder Microsoft OLE (Object Linking and Embedding) verwendet. Insgesamt wird es ermöglicht, eine Automatisierungsanwendung durch eine Menge von kooperierenden Objekten zu modellieren und zu implementieren. Die Vision eines "Plug&Play" für Automatisierungsgeräte in offenen, heterogenen Automatisierungsumgebungen rückt damit deutlich näher.

Projekte Übersicht