Forschung > Projekte > Details Arbeitsbereich: AppMan

Details Arbeitsbereich: AppMan

Methoden und Werkzeuge für das Management verteilter Anwendungen Ziel des Projektes AppMan ist die Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur Lösung von Problemen des Managements verteilter Anwendungen. Während sich existierende Management-Lösungen weitgehend auf das unterlagerte Kommunikationsnetz sowie das System Management der beteiligten Knotenrechner beziehen, steht im Projekt AppMan die Behandlung von Anwendungssystemen im Vordergrund. Konfigurations- und Leistungs-Management (Performance Management) werden als zwei vordringliche Funktionsbereiche angesehen. Zur Kostenreduktion gegenüber einer händischen Administration wird der Durchführung der Management-Aufgaben in automatisierter Form eine entscheidende Bedeutung zugemessen. Besonderes Interesse gilt objektorientierten Anwendungssystemen und Plattformen, wie z.B. Implementierungen des auf starke Resonanz gestoßenen CORBA-Standards der OMG (Common Object Request Broker Architecture, Object Management Group). Es wird in AppMan davon ausgegangen, daß längerfristig CORBA auch als Basis für Management-Anwendungen von großer Bedeutung sein wird (CORBA-based management). Insofern zielen die Entwicklungsarbeiten darauf ab, wiederverwendbare Management-Objekte mit CORBA-Schnittstellen zu definieren und zu erproben. Da allerdings auf absehbare Zeit für praxisrelevante Lösungen eine Anbindung an SNMP-basierte Umgebungen unerläßlich sein wird, werden Übergänge insbesondere zwischen CORBA- und SNMP-basierten Architekturen in Form von Gateways betrachtet. Als Benutzerschnittstellen für Management-Anwendungen werden auch Web-basierte Techniken berücksichtigt (Web-based management).

Projekte Übersicht