BWP-SS19-01/Testkonzept/11/Funktionsfähigkeit/Ultraschall

Aus Verteilte Systeme - Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Test Ultraschall-Sensoren

Stand: 29.06.19

Die US-100 Ultraschall-Sensoren wurden mithilfe des "Datenblatts", Arduino-Beispielcode und weiteren Informationen auf ihre Funktionalität getestet; hierfür wurde ein Genuino Uno verwendet. Über einen Jumper kann einer der beiden Modi eingestellt werden, bei denen der Sensor entweder über PWM oder über UART angesprochen wird. Daraufhin soll dieser die Daten der Messung auf der seriellen Schnittstelle übertragen. Bis dato konnte aber weder über den Serial Monitor der Arduino IDE, noch über das Terminal etwas empfangen werden, auch ein angeschlossener Logic Analyzer konnte nichts erkennen. Das Problem scheint hier aber bei der seriellen Kommunikation zu liegen, weniger bei den Ultraschall-Sensoren selbst.

Datenblatt, Beispielcode : roboter-bausatz.de

Ergänzende Informationen : bananarobotics.com

Stand: 03.08.19

Die US-100 Ultraschall-Sensoren konnten erfolgreich getestet werden, sowohl unter Arduino, als auch unter Zephyr auf dem Adafruit-Feather. Die Sensoren werden dabei im Modus ohne Jumper ("PWM") betrieben. Um eine Messung zu erhalten wird ein Pin kurz getoggelt; der Sensor gibt darauf auf einem anderen Pin ein HIGH-Signal, dessen Zeitspanne gemessen wird. Daraus lässt sich die gemessene Entfernung in Millimetern errechnen.


Ultrasonic test setup.png Ultrasonic minicom.png
Abb.1: Test Setup Abb.2: Ausgabe Minicom

Der Sensor liefert gute Werte; die Messungen sind aber, wie zu erwarten, leicht fehlerbehaftet und enthalten etwas Sensor-Rauschen (siehe Abb.2). Besonders in Entfernungen von wenigen cm fallen die Abweichungen stärker ins Gewicht.

Laut Herstellerangaben besitzt der Sensor einen geringen Messwinkel von < 15°, dies wurde in Abb.1 getestet und bestätigt; das nähere Objekt wurde nicht erkannt. (siehe Abb.2)