(WS19-01)Wetterballon Start: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Verteilte Systeme - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(11.03.2020)
Zeile 42: Zeile 42:
  
 
==11.03.2020==
 
==11.03.2020==
 +
=== Gasmenge für den Wetterballon 800===
 +
Die für unseren Payload berechnete Gasmenge für eine Aufstiegsgeschwindikeit von 6 m/s betrug 3321 l. Das entspricht ca. 185 bar aus einer 20 l Ballongasflasche.
  
 
=Bergung=
 
=Bergung=

Version vom 17. März 2020, 17:51 Uhr

Start

Während des Projekts wurden mehrere Starttermine angepeilt, die jedoch aus unterschiedlichsten Gründen wieder verschoben werden mussten, bis es zum tatsächlichen Start kam.

03.02.2020

Nach der Analysephase und der daraus resultierten Aufwandabschätzung hielten wir den 03.02.2020 als realistischen Starttermin fest, allerdings kam es beim

27.02.2020

29.02.2020

Gasmenge für den Wetterballon 1600

Die für unseren Payload berechnete Gasmenge für eine Aufstiegsgeschwindikeit von 7 m/s betrug 5319 l.

In einer vorhandenen 50 l Gasflasche befanden sich noch 79 bar Ballongas. Ursprünglich sind in der Flasche 200 bar Ballongas vorhanden, die einem Volumen von 9100 l entsprechen.

Im Dreisatz berechneten wir die ungefähre Gasmenge, die sich noch in der Flasche befinden.

Flaschendruck in bar Volumen in l Rechenschritt
200 9100 /200
1 45,51 *79
79 3594,5 /200

D.h. wir benötigten noch 5319 l - 3595 l = 1724 l Ballongas aus einer neuen 20 l Gasflasche. In der Flasche befanden sich ebenfalls 200 bar, die einem Volumen von 3600 l entsprach. Im Dreisatz berechneten wir, dass zusätzlich noch 95 bar aus der 20 l Gasflasche benötigten.

Flaschendruck in bar Volumen in l Rechenschritt
200 3600 /3600
0,0556 1 *79
95,77 1724 /200

11.03.2020

Gasmenge für den Wetterballon 800

Die für unseren Payload berechnete Gasmenge für eine Aufstiegsgeschwindikeit von 6 m/s betrug 3321 l. Das entspricht ca. 185 bar aus einer 20 l Ballongasflasche.

Bergung

Startvorbereitungen

Installation

Packliste.pdf