(WS19-01) Wetterballon

Aus Verteilte Systeme - Wiki
Version vom 2. Dezember 2019, 22:21 Uhr von Mfell001 (Diskussion | Beiträge) (Phasen und Ergebnisse)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts "Wetterballon" ist es, einen Wetterballon starten zu lassen. Diese mit Ballongas gefüllte Latexhülle soll einen Payload, der hauptsächlich aus Sensoren besteht, auf eine Zielhöhe von rund 35 km steigen lassen und während des Auf- und Abstiegs Bild- und Videomaterial sowie verschiedene Messdaten sammeln, speichern und im Idealfall Teile der Daten an eine Basisstation übermitteln. Um den Rest der aufgezeichneten Daten verwenden zu können, ist es wichtig, den Payload nach der Landung wiederfinden zu können. Hierzu sollen verschiedene Ortungsmöglichkeiten verwendet werden.

Grundsätzlich soll auf bereits existierende Hardwaremodule und nur im Notfall auf eigens entwickelte Hardware zurückgegriffen werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Softwareentwicklung, dem Erkennen von Rückschlägen während des ersten Versuchs und der Vermeidung eben dieser.

Organisation

Teilnehmer

Name Rolle Email
Beckmann, Kai Dozent, Kunde kai.beckmann[at]hs-rm.de
Feller, Manuel Dokumentationsverantwortlicher manuel.feller[at]student.hs-rm.de
Gaida, Jonas QS-Verantwortlicher, Methodikverantwortlicher, Designverantwortlicher jonas.gaida[at]student.hs-rm.de
Müller, Arne Projektleiter, Werkzeugverantwortlicher arne.mueller[at]student.hs-rm.de
Schwarz, Florian Projektleiter, Analyseverantwortlicher florian.schwarz[at]student.hs-rm.de

Werkzeuge

Aufgabe Werkzeug Bemerkung
Versionierung GitLab
Dokumentation GitLab & VS-Wiki
Zeiterfassung Redmine
Simple Kommunikation WhatsApp & Discord
Entwicklungsumgebung Ab Designphase zu klären
Modellierung Modelio

Grober Zeitplan

Software Development.png

Phasen und Ergebnisse

Analyse

In der Analysephase wurden die Anforderungen an das Produkt festgestellt und die aus dem Vorjahr bereits verfügbare Hardware katalogisiert und experimentell getestet. Weitere Informationen dazu sind hier zu finden:

Analysephase