BWP-SS19-01/Fein Design/Engine: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Verteilte Systeme - Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 5: Zeile 5:
 
Im Header-File befinden 4 Konstanten, die den PINS auf dem Motor-Treiber entsprechen.<br>
 
Im Header-File befinden 4 Konstanten, die den PINS auf dem Motor-Treiber entsprechen.<br>
 
PIN ''AIN1'' auf dem Motor-Treiber ist mit dem GPIO-Pin 11 auf dem Feather verbunden. ''AIN2'' ist mit PIN 7 verbunden.<br>
 
PIN ''AIN1'' auf dem Motor-Treiber ist mit dem GPIO-Pin 11 auf dem Feather verbunden. ''AIN2'' ist mit PIN 7 verbunden.<br>
PIN ''BIN1'' und ''BIN2'' sind an GPIO-PIN A3 bzw. A2 angeschlossen.
+
PIN ''BIN1'' und ''BIN2'' sind an GPIO-PIN A3 bzw. A2 angeschlossen.<br>
  +
<pre>
  +
#define AIN1 EXT_P11_GPIO_PIN // 11
  +
#define AIN2 EXT_P7_GPIO_PIN // 7
  +
#define BIN2 EXT_A2_GPIO_PIN // A2
  +
#define BIN1 EXT_A3_GPIO_PIN // A3
  +
</pre>
   
   
 
== Engine.c ==
 
== Engine.c ==
  +
Im Wesentlichen werden hier die notwendigen PINS initialisiert, um diese mittels GPIO verwenden zu können. Dies geschieht in der '''void internal_init_Engine(void) {...}''' Funktion.<br>
test
 

Version vom 24. August 2019, 11:27 Uhr

Engine

Die Engine besteht aus dem C-File (Engine.c) und einen Header-File (Engine.h) und spricht die notwendigen GPIO-Pins an, um die Motor anzusteuern.

Engine.h

Im Header-File befinden 4 Konstanten, die den PINS auf dem Motor-Treiber entsprechen.
PIN AIN1 auf dem Motor-Treiber ist mit dem GPIO-Pin 11 auf dem Feather verbunden. AIN2 ist mit PIN 7 verbunden.
PIN BIN1 und BIN2 sind an GPIO-PIN A3 bzw. A2 angeschlossen.

#define AIN1 EXT_P11_GPIO_PIN // 11
#define AIN2 EXT_P7_GPIO_PIN  // 7
#define BIN2 EXT_A2_GPIO_PIN  // A2
#define BIN1 EXT_A3_GPIO_PIN  // A3


Engine.c

Im Wesentlichen werden hier die notwendigen PINS initialisiert, um diese mittels GPIO verwenden zu können. Dies geschieht in der void internal_init_Engine(void) {...} Funktion.